You can´t do that

BSH-Logo-heads

Song des Tages: „You can´t do that“
vorgestellt von Gunther

The Beatles

Die Aufnahmen für diesen Song begannen am 25. Februar 1964, George Harrison´s 21. Geburtstag. Die Beatles waren eben aus den USA zurück und von dort hatte George seine neue 12-saitige Rickenbacker mitgebracht, die er hier zum ersten Mal benutzte. Wie die A-Seite der Single „Can´t buy me love“ ist auch „You can´t do that“ ein Blues geprägter Song, dennoch schwungvoll und agressiv. Komponiert hatte ihn John. Der Text ist offen autobiographisch und wie John sich später erinnerte unter dem Einfluß von Wilson Pickett entstanden, der damals noch völlig unbekannt war. Der Inhalt zeigt die Eifersucht und besitzergreifende Art, die John zu der Zeit gegenüber Frauen empfand. Das Stück wurde ins Beatles Live Repertoire von 1964 aufgenommen:

Eine schöne Cover-Version lieferte Harry Nilsson 1967 ab, sein erster Hit in den USA und Canada.

<

Beeindruckende Versionen gibt es u.a. auch von den Supremes und Vanilla Fudge.
Quelle: Wikipedia.

  • Archive

  • Seiten