BeatlesNews

c Robert KernBeatles - Warwick Hotel New York 220866_Heads gespiegelt

Foto-Copyright by Robert Kern

August 2018: GOOD TIMES TOP 50 Leserbefragung

Beste Band: Platz 1 The Beatles
Bester Sänger: Platz 4 Paul McCartney, Platz 14 John Lennon, Platz 47 George Harrison
Bester Musiker: Platz 4 Paul McCartney, Platz 17 George Harrison, Platz 29 John Lennon

 


Freitag, 24. Februar 2017: 18er Vinyl- Box George Harrison

13 Alben = 16 LPs plus 2 Picture-Maxisingles, Apple / Dark Horse / Universal 570902 7, Europa, Japan und Nordamerika.

Inhalt: LP WONDERWALL MUSIC; LP ELECTRONIC SOUND; 3er LP ALL THINGS MUST PASS; LP LIVING IN THE MATERIAL WORLD; LP DARK HORSE; LP EXTRA TEXTURES; LP 33 & 1/3; LP GEORGE HARRISON; LP SOMEWHERE IN ENGLAND; LP GONE TROPPO; LP CLOUD NINE; Doppel-LP LIVE IN JAPAN; LP BRAINWASHED; Picture-Maxisingle WHEN WE WAS FAB und Picture-Maxisingle GOT MY MIND SET ON YOU.

Pressetext: Das Vinyl-Box-Set umfasst alle zwölf von GEORGE’s Studio-Alben mit genauen Repliken der ursprünglichen Release-Track-Listing und Artwork. Ebenfalls im Set enthalten sind GEORGE’s klassisches Livealbum Live In Japan (2LP) und die beiden Picture-Maxisingles WHEN WE WAS FAB und GOT MY MIND SET ON YOU. Alle Scheiben sind 180 Gramm schweres Vinyl und in einem hochwertigen zweiteiligen Schuber mit einem „Wackelbold“ auf der Vorderseite. Die ursprünglichen analogen Masterbänder wurden für die neuen Re-Master verwendet und in den legendären Capitol-Studios geschnitten, um eine außergewöhnliche Audioqualität zu gewährleisten.


30. Dezember 2016: Beatles-Manager Allan Williams tot

Allan Williams, der erste Manager der Beatles, ist tot. Er starb im Alter von 86 Jahren in einem Altersheim, wie der von ihm begründete Liverpooler Klub Jacaranda mitteilte. Im Jacaranda waren die Beatles häufig zu Gast gewesen, bevor Williams 1960 ihre ersten legendären Auftritte im Hamburger Kiezklub Indra organisierte. „Kein Allan Williams, kein Hamburg. Kein Hamburg, keine Beatles“, schrieb der Beatles-Biograf Mark Lewisohn nach Williams’ Tod auf Twitter. Allerdings trennten sich die Wege von Williams und den Beatles bereits 1961 im Streit. Die Band unterschrieb später einen Vertrag mit Manager Brian Epstein, der 1967 starb. Allan Williams’ 1975 erschienene Autobiografie trug den Titel „The Man Who Gave the Beatles Away“ – der Mann, der die Beatles weggab.


zum 24. März 2017: Paul McCartney: Reissue von „Flowers in the Dirt“ – mit Elvis-Costello-Beiträgen

paul-mccartney-flowers-in-the-dirtPaul McCartney hat angekündigt, sein achtes Soloalbum „Flowers in the Dirt“ aus dem Jahr 1989 neu aufzulegen. Mehr dazu im Rolling Stone.


18. November 2016: Eight days a week – The Touring Years

beatles-eight-days-a-week_30The Beatles: Eight Days A Week – The Touring Years – is out on Blu-Ray, DVD, 2 disc special edition and digital download from November 18th.The special edition features 100 mins of extras, including unseen interviews with Paul and Ringo, five rarely seen full length performances of The Beatles live in concert and a 64-page booklet with rare photos. The deluxe home entertainment editions contain exclusively created featurettes for fans to delve even deeper into the band’s world. Accompanying these are stunning, fully restored full length performances of some of the band’s most iconic tracks including “Twist and Shout” and “She Loves You” recorded at the ABC Theatre, Manchester in 1963 and “Can’t Buy Me Love” at the NME Awards, 1964, in London, bringing the experience of seeing The Beatles in concert fully to life for all fans.


Oktober 2016: MOJO – On Tour with THE BEATLES

MOJO-275-Beatles

David Gilmour, Pink Floyd: “I really wish I had been in the Beatles,” Gilmour reveals in the Mojo interview. “[They] taught me how to play guitar; I learnt everything. The bass parts, the lead, the rhythm, everything. They were fantastic.”

09. September 2016: THE BEATLES: LIVE AT THE HOLLYWOOD BOWL

Beatles - Live at the Hollywood Bowl_2016Label: Capitol

Das legendäre Album erweitert und in neuem Klang

Grund zur Freude für alle Beatles-Fans: 2016 legt die britische Rockband ihr legendäres Livealbum »The Beatles: Live At The Hollywood Bowl« neu auf, und zwar als neu abgemischte, gemasterte und erweiterte Edition.
Ursprünglich war »The Beatles: Live At The Hollywood Bowl« bereits am 4. Mai 1977 erschienen. Das Livealbum umfasst verschiedene Mitschnitte von Konzerten, die die Band am 23. August 1964 und am 30. August 1965 im US-amerikanischen Amphitheater Hollywood Bowl in Los Angeles gegeben hatte. Insgesamt 13 Titel schafften es damals auf die Platte, darunter große Hits wie »Twist And Shout«,»Ticket To Ride«, »Can’t Buy Me Love«, »A Hard Day’s Night«, »Help!« und »She Loves You«.
Für die Neuauflage von »The Beatles: Live At The Hollywood Bowl« hat die Band jetzt noch vier weitere Liveversionen dieser Konzerte aus ihren Archiven hervorgeholt:»You Can’t Do That«, »I Want To Hold Your Hand«, »Everybody’s Trying To Be My Baby« und »Baby’s In Black«.

Das Album ist sowohl auf CD als auch auf LP erhältlich.

15. September 2016: THE BEATLES: EIGHT DAYS A WEEK – THE TOURING YEARS in ausgewählten Kinos

Kino Astor in Hannover

10. Juni 2016 Paul McCartney – Pure McCartney – neue Greatest Hits als 2CD, 4CD, 4LP and Digital

Paul McCartney-Pure McCartney_2016mit Paul’s greatest solo, Wings and Fireman Kompositionen. Die 4CD Version enthält 67 Tracks, mehr als 40 davon waren Top 40 Hits. Enthalten sind z.B. ‚Maybe I’m Amazed‘, ‚Live and Let Die‘, ‚Mull Of Kintyre‘, ‘Ebony and Ivory’, ‘Dance Tonight’ und ‘New’.

Weitere Informationen auf Paul´s Website

 

30. März 2016: Ukraine: Lennon darf Lenin nicht ersetzen

Paul McCartney - One on one_Germany 2016_25

Quelle: Beatles Museum Halle

13. November 2015: Charts Deutschland: Beatles „1“ zurück in Top 3
Position zwei geht an die Beatles mit einer neuen Edition der Compilation „1“ (Apple/Universal Music). Die Zusammenstellung aller Nummer-eins-Hits der Beatles in Großbritannien und den USA erschien ursprünglich im November 2000 und erreichte damals Platz eins der Charts. Die remasterte Version ist nun unter dem Namen „1+“ mit über 50 Videos auf DVD und Blu-ray erschienen.

Ringo Starr_Stadtpark Hamburg_Connie4. Dezember 2015: Ringo Starr veröffentlicht „All Star Tribute Concert“ als Live-LP, Titel „Ringo Starr: The Lifetime of Peace & Love Tribute Concert“. Joe Walsh, Ben Folds, Ben Harper und weitere führten im Januar 2014 gemeinsam mit Ringo Starr einige der besten Songs des Beatle bei einem Tribut-Konzert auf. Der Gig für die David Lynch Foundation wird nun zum ersten Mal auf Platte erscheinen.

 

 

Beatles 1+
6. November 2015: 1+, erweiterte Best Of der Beatles mit Videos
Endlich! Die Best-Of-Sammlung 1 wird um 50 Filme und Videos ergänzt. Universal veröffentlicht am 6. November 2015 in verschiedenen Formaten „The Beatles 1+“, das neben der bereits veröffentlichten Hitsammlung mit 27 Nummer-eins-Hits aus dem Jahr 2000 auch visuelles Material der Fab Four enthält. Die neue Edition stellt jedem Song ein restauriertes Video zur Seite, wobei alle Titel in neuen Stereo- sowie 5.1-Mixen erscheinen.
Insgesamt finden sich auf den DVDs und Blu-rays 50 Promotionfilme und Videos mit einer Gesamtlänge von mehr als 200 Minuten – darunter neben alternativen Versionen auch selten gezeigtes und frisch restauriertes Film- und Videomaterial. Sämtliche Songs auf den beiden Deluxe-Editionen mit je zwei DVDs oder zwei Blu-ray-Disc sind ebenfalls in neuen Audio-Mixen enthalten. Die einfache, 27 Tracks umfassende Audio-CD bietet zudem ebenfalls die neuen Stereo-Mixe.

„Diese Videos und Filme sind spektakuläre Erinnerungen an eine außergewöhnliche Ära, die wir erlebt haben. Und sie rocken!“, sagt Paul McCartney. Für Ringo Starr war es „wirklich interessant, die Filme, die wir gemacht haben, zu sehen. Einige sind unglaublich und einige sind geradezu wahnsinnig. Wie wären wir auch sonst so weit gekommen?“


Beatles-Managementvertrag-Brian Epstein29. September 2015, Sotheby´s in London   The Beatles: Erster Plattenvertrag wird versteigert – für mehr als 317.000 Euro!
Der Management-Vertrag, den die „Fab Four“ mit Brian Epstein 1962 unterzeichnet hatten, wird bei  Sotheby’s unter den Hammer gebracht – und soll mindestens 250.000 Pfund (umgerechnet 317.000 Euro) einbringen. Damals waren die Beatles noch so jung, so dass für George und Paul die Väter unterschreiben mussten.
Sotheby´s
2. Oktober 2015: Paul McCartney – TUG OF WAR – CD/DVD Reissue

2. Oktober 2015: Paul McCartney – PIPES OF PEACE – CD/DVD Reissue

19. und 20. September 2015 – Hamburg Beatles Collection wird in New York versteigert

Freitag, 5. Juni 2015: Box (8 180-Gramm-Vinyl-LPs) LENNON
Inhalt: LP JOHN LENNON / PLASTIC ONO BAND (1970), LP IMAGINE (1971), LP SOME TIME IN NEW YORK CITY (1972), LP MIND GAMES (1973), LP WALLS AND BRIDGES (1974), LP ROCK ‘N’ ROLL (1975), LP DOUBLE FANTASY (1980) und LP MILK AND HONEY (1984).

Ringo Starr – Postcards from paradise – Lyric Video

Dienstag, 31. März 2015: Neue CD von RINGO STARR – POSTCARDS FROM PARADISE.
Universal, Europa und USA.
Ringo Starr - Postcards from paradise
Track 1: Rory And The Hurricanes. Track 2: You Bring The Party Down. Track 3: Bridges. Track 4: Postcards From Paradise. Track 5: Right Side Of The Road. Track 6: Not Looking Back. Track 7: Bamboula. Track 8: Island In The Sun. Track 9: Touch And Go. Track 10: Confirmation. Track 11: Let Love Lead.
Mitwirkende: RINGO STARR (Gesang, Schlagzeug, Produktion); GLEN BALLARD; NATHAN EAST; PETER FRAMPTON; AMY KEYS; RICHARD MARX; ANN MARIE SIMPSON; DAVE STEWART; BENMONT TENCH; JOE WALSH.

17. Januar 2015:
Lost and found: Die Beatles beim Dreh in Salzburg

09. Januar 2015: Paul McCartney Tour 2014.
Der Musikmarkt berichtet: „Ähnliches gelang auch Paul McCartney ebenfalls in Tokyo. Seine drei Konzerte besuchten 146.845 Zuschauer, die für einen Umsatz von 23.493.800 US-Dollar sorgten. Zur Freude von Konzertveranstalter AEG brachte u.a. die Tournee von Paul McCartney insgesamt 107.243.494 US-Dollar ein. Die 29 Konzerte besuchten 754,657 Zuschauer. Ersichtlich ist außerdem, dass die Kassenschlager des Jahres 2014 vor allem Pop- und Rock-Veteranen waren: The Rolling Stones (143 Millionen US-Dollar), Eagles (128 Millionen US-Dollar), Paul McCartney (107 Millionen US-Dollar), Billy Joel (72 Millionen US-Dollar), Bruce Springsteen & The E Street Band (65 Milionen US-Dollar), Elton John (59 Millionen US-Dollar), Cher (55 Millionen US-Dollar)“.

09. Januar 2015: Interesse ? – Ringo Starr verkauft seine Ranch! … mehr

24. Dezember 2014: Sony erwägt Verkauf von Beatles-Rechten“
Der Elektronik- und Unterhaltungskonzern Sony erwägt einem Medienbericht zufolge den Verkauf seiner Musikverlag-Tochter mit den Rechten an den meisten Beatles-Liedern. Der Wert von Sony/ATV Music Publishing werde auf 1,5 bis 2 Milliarden Dollar geschätzt, berichtete das „Wall Street Journal“ unter Berufung auf interne E-Mails.

08. Dezember 2014: Paul McCartney – „Hope for the future“

Hope for the future

21. November 2014: McCartney-Tribute-Album „The Art of McCartney“


The Art of McCartney von theartofmccartney

10. September 2014: The Cure covern The Beatles – ‚Hello Goodbye‘. McCartney-Tribute-Album in 327 Versionen!
Mit der Coverversion von „Hello Goodbye“ veröffentlichen The Cure ihr erstes neues Stück seit 2008. Es ist Beitrag des Tribute-Albums „The Art of McCartney“ berichtet der Rolling Stone hier

Paul McCartney-Leicester Square Paul McCartney Shop

10. September 2014: George Harrison – Electronic Sound Album Promo From The Apple Years 1968-75 Box Set

05. September 2014: Out Now! The Beatles Mono Vinyl Box Is Released Worldwide
The Beatles in Mono

22. September 2014: George Harrison Box – The Apple Years 1968 – 75
Each of George’s first six solo albums remastered from the original analogue masters in upgraded packaging for CD and digital release, available individually and as a box set. The box set also contains a DVD with over 40 minutes of video including a new Apple Years feature and a bound book with essay and rare and unseen photos.

GH_Exploded_Packshot_white

17. Juli 2014: The Beatles Touring Years
Ron Howard To Direct New Beatles Documentary Feature Film About The Band’s Touring Years

10. Juli 2014: A hard days night Neuveröffentlichung

Beatles-AHDN 2014 Werbung_600

26. Juni 2014: The Beatles Japan-Boxset

25.06.2014: Gute Nachrichten für alle Fans von Paul McCartney
Der 72-Jährige erfreut sich inzwischen wieder bester Gesundheit und wird schon bald auf die Bühne zurückkehren, um seine Tour fortzusetzen.

21.06.2014: Mono-Vinyl-Alben im Herbst (erscheint jetzt am 5. September 2014)

The Beatles: Mono-Alben erscheinen im Herbst als Vinyl-Boxset. Dazu berichtet der Rolling Stone: hier

email-image-05

21.06.2014: A hard days night Neuveröffentlichung

Am 10. Juli 2014 veröffentlicht Koch Media den ersten Kinofilm der Beatles „A Hard Day’s Night“ auf DVD und anlässlich des 50. Jubiläums des Films auch erstmals auf Blu-ray und in einer 4-Disc Special Edition.

A hard days night Bluray A hard Days night Special

20.06.2014: Eventserie über die Beatles

Das US-Network NBC entwickelt eine achtteilige Eventserie über die Beatles, in der die herausragende Karriere der britischen Erfolgsband der 1960er Jahre nacherzählt wird. Als Drehbuchautor wurde „Tudors“-Schöpfer Michael Hirst verpflichtet. Die geplante Serie befindet sich aber noch in einem sehr frühen Stadium, so dass es noch keine weiteren Informationen über Inhalt, Besetzung oder einen geplanten Ausstrahlungstermin gibt.

Darüber hinaus sind derzeit gleich zwei weitere Verfilmungen über die Beatles in Arbeit. Basierend auf dem Graphic Novel von Vivek J. Tiwary soll „The Fifth Beatle“ dem legendären Manager Brian Epstein gewidmet sein. Erstmals wird in diesem Film die Originalmusik der Beatles verwendet werden dürfen. Außerdem plant der ehemalige Oasis-Frontmann Liam Gallagher schon seit längerem eine Verfilmung des Beatles-Buches „The Longest Cocktail Party“. Für die Hauptrollen wünscht er sich unter anderem Jared Leto und Ethan Hawke.

  • Archive

  • Seiten